a lovely thing with broken mind


=)
erstmal danke für eure lieben Kommentare, hat mich echt gerfreut (:

Habt schon recht damit, dass mir die ana-seiten auch gefährlich werden können.. hab ich auch viel drüber nachgedacht. nur.. viele Leute sind mir hier sehr ans Herz gewachsen und die mag ich nicht aufgeben - da kann ich also genausogut auch selbst weiter bloggen +g+ das hier wird mir sogar bestimmt auch noch helfen, wenns dann mal wirklich hart kommt.

allerdings werd ich das, denke ich, eher weniger oft tun. ich versuche nämlich grade, mir sowas wie ein Leben aufzubauen.
die letzten Jahre hab ich mich immer mehr verkrochen, bin grade diesen Sommer wirklich nur dann aus dem Haus, wenn es gar nicht anders geht.
und zudem ist die Schule auch irgendwie anstrengend. ^^

 

jah, also.. berichte ich mal wie's mir geht. - und das ist gar nicht so einfach.
im Grunde genommen weiß ich das selbst nicht so genau. gut jedenfalls nicht..
tagsüber lenk ich mich ab, nachts konnte ich die letzten zwei Wochen nur mit irgendwelchen Mittelchen oder gar nicht schlafen.. beides auf die Dauer ja keine Lösung, aber.. was soll ich machen?
ich hab das Gefühl, ich hänge in der Luft. keine ES mehr, an der ich mich festhalten kann. und was anderes gab's da nie wirklich.
andererseits bin ich dann wieder total stolz auf mich. dass ich überhaupt mal die Entscheidung getroffen hab und das im Großen und Ganzen auch relativ gut hinkriege.
und ich bin schon gespannt, ob ich irgendwann mal wieder wirklich Hunger haben werde, so wie ihn jeder normale Mensch eben hat. +g+ und wies sich anfühlt.

bis jetzt esse ich einfach nur und denk so wenig wie möglich drüber nach. und wenn doch, sag ich mir dann einfach ganz oft, dass es gut ist, mir gut tut - etc pp.
klappt meistens, das Gefühl, ich dreh jeden Moment durch, lässt langsam doch nach.

Sonntag und Montag konnt ich allerdings absolut nicht. hab versucht, Jogurt zu essen, aber nach ein paar Löffeln hab ich gedacht, ich müsste gleich über den Tisch spucken.
inzwischen gehts wieder.


und jetzt muss ich auch mal los.
wer euch auf dem laufeneden halten <3

7.9.08 11:02


Anflug von Vernunft

Gewicht: leck mich am Arsch

intake: essen, Getränke, Kaugummis und Zigaretten

Ja.. ich hab mich lange nicht gemeldet. Und ich hab Neuigkeiten oder so.

*trommelwirbel*

Ich werde jetzt gesund! 

Wie's zu diesem grandiosen Entschluss kam?
Sag ich euch..

Die positiven Aspekte waren in letzter Zeit ja gleich Null, wie dieser blog auch sehr schön verdeutlicht, aber.. ich hing und hänge schon auch jetzt noch dran. Nur gab es jetzt endlich ein paar Knackpunkte. Keine Ahnung ob ich die überhaupt noch alle rekonstruiert krieg, aber hier ein paar:

 ● kennt ihr die neue "Special K" Werbung? (ist dämlich, aber egal^^) Da sagt die nette Dame ja "Hört auf zu hungern - fangt an zu essen" und klein Windy sagt: "wuhäää" - Ich hatte nen Heulflash sonderster Güte. Erklärung überflüssig.

● Gespräch mit ner alten Freundin, die fast in ne Esstörung reingerutscht ist.. mag ich nicht näher erläutern

● Gespräch mit meiner Mutter. genauer n paar Sätze, die dabei gefallen sind:
          ● "Im Grunde hat man doch eigentlich nie ne Esstörung - die Esstörung hat einen."
          ● "Hat das nicht auch was mit Stärke oder bzw und Willenskraft zu tun?" (ma) "Ja, schon. Oder eigentlich nicht. Du isst nicht nichts, weil du stark genug bist um zu widerstehen - sondern weil du zu schwach bist."

Ich hör's mich immer wieder sagen. Und ich bin stolz auf mich. Weil ich Recht habe!
Ich habs durchschaut, das System der Selbstverarschung. (Allerdings glaub ich, sie wusste das genauso & hat mich schön auf die Selbsterkenntnis zugetrieben. Obwohl sie auch sehr erstaunt war, das so von mir zu hören^^
Ich allerdings auch..Na, wie auch immer - ich wiederhole mich grade.)

Diese grundlegende Erkenntnis heißt jetzt natürlich nicht, dass ich's schaffe vollkommen normal zu essen und total glücklich bin.

Für den Anfang hab ich mir vorgenommen, wenigstens jeden zweiten Tag 1.200kcal zu mir zu nehmen. Das ist natürlich immernoch nicht das absolute Ideal, aber ich hab schon damit heftig zu kämpfen.
Spiegel meide ich nach wie vor, ich würde töten für eine Waage, aber die hab ich eigenhändig weggeworfen.
Manchmal lieg ich abends im Bett und kann nicht schlafen, weil ich nachträglich alle Kalorien der letzten Zeit zusammen rechne, glaube, alles mögliche vergessen zu haben, und versuche irgendwie mein derzeigtiges Gewicht zu berechnen. (Abgesehen von der Unnötigkeit vollkommener Schwachsinn - mein Körper und dessen Vorgänge sind schon lange nicht mehr berechenbar.)
.. und so weiter eben.

Ich weiß nicht, wie man normal isst. Ich war mein ganzes Leben irgendwie mehr oder weniger und mal in diese, mal in jene Richtung "essgestört".
Ich hab diesen Stempel also lange genug getragen, Zeit für nen neuen. Mit meinem Namen drauf und nicht mit ner Krankheit.

Der Weg, der vor mir liegt, ist noch verdammt lange, aber ich werd ihn gehen, verlasst euch drauf. 

Somit verbleibe ich also erstmal, bevor sich hier jemand beim lesen  ne Augenentzündung holt (hatte ich übrigens auch neulich erst, absolut ätzend.) werd das in der nächsten Zeit noch weiter ausbauen (und hoffe natürlich heimlich auf ein bisschen unterstützung +wimperklimper+) und miste hier jetzt erstmal ein bisschen auf, jawohl.!

 

<3 

24.8.08 19:43


so weit du kannst


Gewicht: kA
intake: Zigaretten, Kaffee (schwarz), Wasser, Coke

Gestern war nicht so gut -.-' aber nunja. kein FA. 1000kcal insgesamt.. trotzdem zugenommen.
nachher DVD-Abend *angst* aber gut.. werd ich halt n paar Kekse essen, das wird mich nicht töten.. Muss nur vorher nochmal meditieren gehen dann, rofl.
ich befinde mich nämlich wieder in der FA-Gefahrenzone. und weiß nicht, wie ich die Kontrolle behalten kann wenn Chips & Zeugs rumstehen und alle drumherum essen. >.<
ich weiß, dass ich es kann. nur weiß ich nicht, ob ich es dann auch noch können will.
da ist ja immernoch dieses Ding in meinem Kopf, wie ein Nagel, das mir Gedanken einschleust wie Gift.
(auf die Gefahr hin, dass ihr jetzt der Meinung seid, ich bin shizophren oder multipel xD) ich weiß genau, dass das nicht "meine" Gedanken sind.. aber.. ich weiß auch nicht, meine eigenen verschwinden dann irgendwann doch - und ich verwandle mich in ein ekelhaftes Fressmonster.
das macht mich fertig.
aber ich weiß, dass ich eigentlich stärker bin. mir fehlt nur der Wille, ich hab mich wohl ans Nachgeben gewöhnt.
aber was soll's - Stück für Stück, jedes Mal ein bisschen länger wenigstens.. dann hab ichs geschafft, irgendwann.

gibt nicht viel (Neues) zu erzählen.. der übliche Mist, den wir alle kennen.
aber ich bin froh, dass ich nicht alleine bin. und da soll noch mal einer sagen, Pro Ana wär schlecht.

x3 

29.7.08 16:13


 [eine Seite weiter]
main

.prolog
Augenblick
es war einmal..
love me?
süchtig?

Stuff

starving.fairy
fight!
moti
lyrik
bildlich
akustisch
stuff
tipps&co
essen?!

Lieblinke

♥ abstinence.daybook ♥
firelight
sally
chocy
wish
folie
puppy
christy

Perfect Devils (Forum)
Diamond Angels (Forum)







Gratis bloggen bei
myblog.de